0018-options1

Spur H0 2-Leiter

Konzept

Die Anlage besteht aus einem Hauptbahnhof, zwei Schattenbahnhöfen und einem oberen Bahnhof. Die Gleisführung ist "doppelgleisig" ohne Kehrschleifen. Ein Lokdepot mit Drehscheibe ermöglicht das manuelle Spielen mit Kindern, ohne den ordentlichen Fahrbetrieb einschränken zu müssen.

Die Anlagenplanung erfolgte nach freier Phantasie und hat kein geographisches Vorbild. Die doppelspurige Gleisführung ist abgestimmt auf die andern Systeme, es ist aber eine eindeutige Gebirgsbahn-Landschaft zu erkennen. Die Streckenführung besteht aus der Durchfahrt zweier Schattenbahnhöfen und auf dem höchsten Anlagenpunkt bei der Durchfahrt eines 4-gleisigen Bahnhofes. Das Kernstück ist der Hauptbahnhof mit gegenseitiger Befahrung aller Geleise und einem kleinen Nebenbahnhof für Rangiermanöver mit Drehscheibe und anschliessendem Lokdepot.

Bedienung

Die Anlage kann von zwei Standorten aus bedient werden:

Lokdepot

Dieser Standort ermöglicht dem Fahrdienstleiter im Fahrbetrieb "direkte Nähe" zur Anlage und den Lokomotiven während dem Einmessen auf dem Programmiergleis. Während den Fahrtagen wird dieser Standort nur im "Anzeigemodus" betrieben, damit die Besucher den aktuellen Anlagenzustand einsehen können.

Leitstand
Dieser Leitstand erlaubt eine zuverlässige Sicht auf die Anlage. An diesem Standort können ein oder zwei Fahrdienstleiter die Anlage unabhängig entweder im manuellen, teilautomatischem oder vollautomatischem Automatikbetrieb steuern. Weil die Anlage im Vollbetrieb sehr viel Aufmerksamkeit verlangt, sind meistens zwei Fahrdienstleiter im Einsatz. Jeder ist für eine Fahrtrichtung zuständig. Die Schattenbahnhöfe werden normalerweise vollautomatisch betrieben.